Kratzbaum deckenhoch -Infos und Angebote

Ist ein Kratzbaum deckenhoch das richtige für meine Katze(n)?

Vor dem kauf eines Kletterbaums lohnt es sich zu checken ob ein  Kratzbaum deckenhoch das passende Modell für Ihre Katze(n) ist. Oder ob vielleicht nicht auch ein Kratzbaum ohne Deckenspanner reicht.

Auf dieser Seite finden Sie Infos und gute Angebote um den besten Kratzbaum zu finden….

Kratzbaum deckenhoch ein sicheres Plätzchen für den geliebten Stubentiger
Katze im Kratzbaum deckenhoch Mit einem Katzenkratzbaum werden die natürlichen Verhältnisse der Katze nachgeahmt und der Stubentiger kann sein angeborenes Kratzverhalten ausleben.

Ein Kratzbaum für Katzen gehört zur Grundausstattung für Katzenbesitzer und sollte zusammen mit einer Katzentoilette, bevor die Katze einzieht schon bereitstehen.

Ein Kratzbaum deckenhoch ist ein herkömmlicher Katzenkratzbaum, der mithilfe eines Deckenspanners gegen die Raumdecke gepresst wird. Dank einer Schraubenwindung kann der  Kratzbaum passend an die Raumhöhe angepasst werden und erhält noch mehr Halt und Stabilität.

 

Worauf sollte man beim Kauf von einem Kratzbaum achten?
Beim Kauf von einem Kratzbaum deckenhoch für Katzen sollte man im Vorfeld bedenken, dass das Möbelstück ein Rückzugsort für das geliebte Haustier sein soll.

  • Die Stubentiger sollten am Kletterbaum die Möglichkeit haben die Krallen zu wetzen und zu schärfen und gleichzeitig klettern und spielen zu können.
  • Beim Kauf  von einem deckenhohen Kratzbaum in jedem Fall auf das Material achten. Eine gute Wahl ist Sisalhanf, an dem die Katze nicht festhängen kann.
  • Ein wichtiger Punkt beim Kauf ist zudem die Standfestigkeit des Kratzbaums. Der Kletterbaum darf beim Spielen und toben auf keinen Fall umstürzen.
  • Wird der deckenhohe Kletterbau für junge Katzen gekauft, ist  ein in der Höhe verstellbarer Kratzbaum, der mit dem Haustier mitwachsen kann und für die Katze, egal welches Alter sie hat, geeignet ist.

Die Top 5 der Kratzbäume deckenhoch auf Amazon

Für welche Katzen eignet sich ein deckenhoher Kratzbaum?

Große und schwere Katzen profitieren von einem stabilen deckenhohen Kratzbaum.  Besondere Rassen, wie zum Beispiel die Maine Coon Katze, oder die Norwegische Waldkatze wiegen bis zu zehn Kilogramm und benötigen einen hervorragenden verarbeitenden und besonders stabilen Kratzbaum. Herkömmliche Hauskatzen erreichen ein Gewicht von vier Kilogramm.

Ein Kratzbaum deckenhoch eignet sich in der Regel für alle Katzen!

 

 

Deckenhoher Kratzbaum Empfehlungen für große Katzen

 

Auch für Freigängerkatzen, die in der Natur ihre Krallen an Bäumen abwetzen und schärfen können, ist ein Kratzbaum daheim dennoch nicht unsinnig. Viele Katzen mögen bei Regen oder kalten Temperaturen lieber im kuschelig warmen Zuhause bleiben und benötigen dann ihre gewohnte „Nagelpflege“. Hierfür reicht ein kleineres Exemplar aus.

Deckenspanner Kartzsäule Empfehlung  für Freigänger

 

 

Wohnungskatzen, die ihren Freilauf nicht in der Natur verbringen, sollten da schon etwas mehr an Spiel- und Klettermöglichkeiten haben. Um die Kletterliebe zu unterstützen und auch die Muskeln zu stärken, gibt es verschiedenste Varianten mit mehreren Etagen, die sie über Leitern oder Treppenstufen erreichen können.

Deckenhohe Kratzbäume für Wohnungskatzen

Ist ein deckenhoher Kratzbaum auch für Kitten sinnvoll?

Mit einem Alter von 12 Wochen sind Kitten in der Regel wahre Kletterkünstler und erobern auch deckenhohe Kratzbäume im Sturm. Die Kleinen wagen sich in schwindelerregende Höhen hinauf, so dass man als Besitzer dem Treiben mit etwas Sorge zusieht. Diese Besorgnis ist für gewöhnlich unnötig, denn mit drei Monaten wollen Katzen ihre Umgebung entdecken und ihr neues Zuhause erleben. Ein großer Kratzbaum erweist sich dann als perfekter Spielplatz.

Ein deckenhoher Kratzbaum ist in der Regel auch schon für Kitten geeignet, sofern diese alt genug sind, um ihre Mutter und Geschwister zu verlassen und in ihr neues Zuhause umzuziehen. Im Idealfall steht im neuen Zuhause dann alles bereit, so dass sich das Kitten rasch zurechtfinden kann. Wer dann schon einen Kratzbaum mit Deckenspanner anbieten kann, bietet seinem Kätzchen einen tollen Platz.

Der richtige Platz für den Katzenkratzbaum

Die neugierigen Katzenbesitzer schauen bevorzugt zum Fenster hinaus und beobachten alles rundherum. Ebenfalls die Nähe zum geliebten Tierhalter ist sehr wichtig. Aus diesem Grund sollte man den deckenhohen Kratzbaum idealerweise in einer Ecke im Wohnzimmer aufstellen, damit der Stubentiger das Straßenleben aus dem Fenster beobachten kann und gleichzeitig seinem Besitzer ganz nah ist. Zudem bietet ein Kratzbaum in einer Ecke den Vorteil, dass sich kein Feind von hinten anschleichen kann und sich das Haustier absolut sicher fühlt. Die erhöhte Position verschafft der Katze einen Rundumblick über die den ganzen Raum.

Vorteile von einem deckenhohen Kratzbaum

  • Ein Kratzbaum deckenhoch bietet viele Vorteile. Dank des Deckenspanners ist der Kletterbaum enorm stabil und fällt auch nicht um,wenn mehrere Katzen darauf toben.
  • Vorteilhaft bei einem deckenhohen Kratzbaum ist auch, dass er deutlich mehr Spielfläche und mehr Liegemöglichkeiten bietet, als ein herkömmlicher Kratzbaum.
  • Ebenfalls die Sisalstämme zum Kratzen sind wesentlich länger. Dank der höhergelegenen Liegeflächen nimmt das Haustier den Kletterbaum rasch an und gewöhnt sich an diesen idealen Ausruhplatz.
  •   Der deckenhohe Kratzbaum ist meist schlanker und schmaler, als ein normaler Kletterbaum und man diesen dadurch auch in Räumen mit weniger Stellfläche platzieren kann. Ein Kratzbaum deckenhoch verläuft vorteilhafterweise in die Höhe und nicht in die Breite.
Vielseitiger verwendbarer Katzenkratzbaum

Ein Kratzbaum deckenhoch für Katzen ist ein sicherer Rückzugsort, sowie ein Spielplatz und gleichzeitig ein Entdeckungsort. Auf dem Katzenbaum kann das Haustier Klettern, Springen und Toben, als würde es sich in der Natur beschäftigen würde.

Ein deckenhoher Katzenkratzbaum ist vielseitig einsetzbar und erfüllt Aufgaben, wie Krallen schärfen, Revier markieren, Fitness- und Kreislauftraining, sowie Frustabbau. Dank Spielzeug am Katzenkratzbaum, wie unter anderem Plüschbälle und Seile bietet der Kletterbaum einen Erkundungsplatz für die neugierige Katze.

Das Haustier ist beschäftigt und verzichtet darauf die Möbel in der Wohnung zu ruinieren. Der robuste Katzenbaum steht sicher und standfest und wird von den flauschigen Fellnasen auch sehr gerne als Schlafplatz und als Rückzugsort verwendet. Vor allem die deckenhohen Katzenkratzbäume bieten mit ihren großen und bequemen Liegeflächen einen hervorragenden Überblick über die Situation im Umfeld. Das Plüschknäuel kann von oben alles ganz in Ruhe und völlig sicher beobachten.

Die richtige Pflege

Die Pflege von einem Kratzbaum gestaltet sich sehr einfach und erfordert nicht viel Aufwand. In der Regel ist es völlig ausreichend den Kratzbaum in regelmäßigen Abständen gründlich abzusaugen. Mit einer Polsterdüse lassen sich die Katzenhaare perfekt entfernen. Das Plüsch Material sowie die Kratzstangen wischt man ganz unkompliziert mit einem feuchten Tuch ab.

 

 

Fazit
Ein Kratzbaum deckenhoch eignet sich für alle Katzen und bewahrt die Möbelstücke vor Beschädigungen. Der Kletterbaum gehört zur Grundausstattung für Katzenhalter. Das Wohlbefinden und die Entwicklung des flauschigen Lieblings werden durch einen Kratzbaum positiv beeinflusst. Die Krallenpflege ist mit so garantiert und die Katze wird das neue Möbelstück nach einer Eingewöhnungszeit garantiert lieben.

Auch ein hochwertiger deckenhoher Kratzbaum ist wie auch die günstigen Modelle aus Plüsch gefertigt. Allerdings sollten die Liegefläche und das kleine Katzenhaus nicht ausfransen. Um sich solche bösen Überraschungen zu vermeiden, ist es wichtig beim Kauf von einem deckenhohen Katzenkratzbaum auf eine gute  Qualität zu achten.